Das Bundesamt für Gesundheit BAG sucht:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter eHealth

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter eHealth

80 – 100% / Köniz-Liebefeld

Ein hohes Ziel: Gesundheit
Das Bundesamt für Gesundheit arbeitet als leitende und koordinierende Behörde glaubwürdig und vernetzt an der Weiterentwicklung des Gesundheitssystems. Dadurch trägt es massgeblich zur Erreichung des bestmöglichen Gesundheitszustandes der Bevölkerung und eines effizienten und finanzierbaren Gesundheitsversorgungssystems bei.

Die Sektion «Digitale Gesundheit» ist innerhalb der Abteilung «Digitale Transformation» für die Umsetzung der Strategie im Bereich elektronisches Patientendossier sowie der Digitalisierung im Gesundheitsweise zuständig. Die Leitplanken sind Gesundheit 2030 und eHealth Strategie 2.0. An vorderster Front bearbeiten Sie, zusammen mit internen und externen Stakeholdern und Experten, die organisatorischen, rechtlichen und technischen Fragestellungen zur Einführung und Weiterentwicklung des elektronischen Patientendossiers mit den rechtlichen Grundlagen. Sie leisten damit einen massgeblichen Beitrag für ein interoperables und sicheres elektronisches Patientendossier für die Schweiz. Weitere spannende eHealth Themen müssen analysiert und auf ihre Relevanz für das Schweizer Gesundheitswesen geprüft werden.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung von komplexen Fragestellungen im Bereich elektronisches Patientendossier sowie eHealth unter Beizug von internen und externen Experten. Erarbeiten und die Beurteilung von konzeptionellen Grundlagen, Lösungsvorschlägen und Entscheidgrundlagen
  • Analyse neuer fachlicher Problemstellungen und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen unter Berücksichtigung der Schnittstellen zu anderen Themenbereichen
  • Fachliches Begleiten diverser Gruppen und Gremien des Bundes sowie von eHealth Suisse, der Kompetenz- und Koordinationsstelle von Bund und Kantonen
  • Unterstützung bei Betrieb und Weiterentwicklung der vom Bund geführten Systeme (v.a. Abfragedienste für Referenzdaten, Zertifizierungs-Testsystem)
  • Sicherstellen, dass die fachlichen Grundlagen zur Weiterentwicklung der rechtlichen Bestimmungen für die Weiterentwicklung des elektronischen Patientendossiers die rechtlichen, technischen, zeitlichen und qualitativen Rahmenbedingungen erfüllen

Ihr Profil

  • Universitärer Hochschulabschluss (idealerweise in Wirtschaftsinformatik oder Medizininformatik) oder Betriebswirtschaft sowie praktische Erfahrungen im Bereich eHealth. Idealerweise zusätzlich Kenntnisse im Bereich elektronischer Identität und Authentifizierung
  • Praktische Erfahrung im Leiten von komplexen Projekten und im Multi-Stakeholder-Management
  • Rasche Auffassungsgabe, Organisationsgeschick, eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise mit einem überdurchschnittlichen Mass an Eigenverantwortung
  • Sehr gute redaktionelle und kommunikative Fähigkeiten, ein sicheres Auftreten und gute aktive Kenntnisse einer zweiten Amtssprache, sowie des Englischen
  • Gutes Verständnis zu den rechtlichen und organisatorischen Aspekten und Rahmenbedingungen von eHealth in der Schweiz

Zusätzliche Informationen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Gian-Reto Grond, Sektionsleiter Digitale Gesundheit, 058 466 70 38.

Anmeldefrist: 30.12.2020

Über uns

Wir haben ein grosses Ziel: Gesundheit; ein hohes Mass an Wohlbefinden für alle. Dafür engagieren wir uns beim Bundesamt für Gesundheit. Wir, das sind Fachleute mit vielen Kompetenzen. Unsere Arbeit ist heraufordernd und wir meistern sie im Austausch miteinander. Wir sind zuverlässig, offen und respektvoll. Unser Umfeld ist attraktiv und familienfreundlich. Wir wertschätzen die persönlichen Lebensentwürfe; mobile, flexible Arbeit ist uns wichtig. Neue Fachleute sind hier willkommen – Menschen, die mit uns für etwas Grosses arbeiten wollen: für das Gemeinwohl.

Schwarzenburgstrasse 157, 3097 Liebefeld

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Die Ämter des EDI engagieren sich systematisch für gute Arbeitsbedingungen und die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden und sind mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet.

Markiert als: job_listing