Das Bundesamt für Gesundheit BAG sucht:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Sucht- und Präventionspolitik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Sucht- und Präventionspolitik

70 – 80% / Köniz-Liebefeld

Ein hohes Ziel: Gesundheit
Interessieren Sie sich für Fragen der Sucht, Prävention und Schadensminderung und für die Schweizer Drogenpolitik? Möchten Sie als verantwortliche/r wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in entsprechende politische und internationalen Geschäfte der Abteilung Prävention nichtübertragbarer Krankheiten koordinieren, führen und begleiten?

Ihre Aufgaben

  • Koordinieren und Bearbeiten der politischen Geschäfte des BAG in Bezug auf die Themen Sucht und Drogen
  • Leiten von Projekten zu Legiferierung und Vollzug im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes, mit Schwerpunkt Cannabispolitik
  • Konzeptualisieren, Planen und Umsetzen der Massnahmen des Bundes im Bereich Schadensminderung und Risikominimierung
  • Verfolgen, Analysieren und Bewerten der nationalen und internationalen Entwicklungen in Bezug auf die Sucht- und Drogenpolitik und Sicherstellen des entsprechenden Wissenstransfers innerhalb des BAG
  • Vertreten des BAG gegenüber Kantonen, Gemeinden und anderen Stakeholdern, in nationalen und internationalen Gremien und Veranstaltungen mit Bezug auf Sucht und Drogenpolitik

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss, vorzugsweise in Politik- oder Sozialwissenschaften, mit Erfahrung in Projektmanagement und Kenntnissen der nationalen politischen Prozesse
  • Ausgewiesene Erfahrung und/oder Kenntnisse im Bereich der öffentlichen Gesundheit (Suchtprävention, Schadensminderung, Gesundheitsförderung, Epidemiologie, Verhütung und Bekämpfung nichtübertragbarer Krankheiten etc.)
  • Erfahrung und/oder Kenntnisse in Bezug auf die nationale und internationale Sucht-, Drogen und/oder Präventionspolitik
  • Politisches Gespür, schnelle Auffassungsgabe, hohe Belastbarkeit, Organisationsgeschick, Dienstleistungsorientierung sowie konzeptionelle, vernetzte und zielorientierte Denk- und Arbeitsweise
  • Sehr gute redaktionelle und kommunikative Fähigkeiten sowie Verhandlungsgeschick und aktive Kenntnisse zweier Amtssprachen, wenn möglich passive Kenntnisse der dritten Amtssprache und gute Englischkenntnisse

Zusätzliche Informationen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herr Adrian Gschwend, stellvertretender Leiter Sektion Politische Grundlagen und Vollzug, 058 462 58 00.

Anmeldefrist: 27.12.2020

Über uns

Wir haben ein grosses Ziel: Gesundheit; ein hohes Mass an Wohlbefinden für alle. Dafür engagieren wir uns beim Bundesamt für Gesundheit. Wir, das sind Fachleute mit vielen Kompetenzen. Unsere Arbeit ist heraufordernd und wir meistern sie im Austausch miteinander. Wir sind zuverlässig, offen und respektvoll. Unser Umfeld ist attraktiv und familienfreundlich. Wir wertschätzen die persönlichen Lebensentwürfe; mobile, flexible Arbeit ist uns wichtig. Neue Fachleute sind hier willkommen – Menschen, die mit uns für etwas Grosses arbeiten wollen: für das Gemeinwohl.

Schwarzenburgstrasse 157, 3097 Liebefeld

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Die Ämter des EDI engagieren sich systematisch für gute Arbeitsbedingungen und die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden und sind mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet.

Markiert als: job_listing